Impfung gegen Covid-19

Liebe Patientinnen und Patienten, 

seit Mitte April wird in unserer Praxis gegen Covid-19 geimpft.

Bei den Impfungen müssen wir uns strikt an die gesetzlichen Vorgaben halten. Die Impfpriorisierung ist mittlerweile aufgehoben. Allerdings haben für uns Alter, das Krankheitsbild und das soziale Umfeld (Berufe mit erhöhtem Ansteckungsrisiko, pflegebedürftige Personen im gleichen Haushalt, etc.) weiterhin Bedeutung bei der Vergabe der Impftermine. Über die Reihenfolge der Impfungen werden wir Ärzte nach den oben genannten Kriterien entscheiden.  

Bei der Wahl und der Anzahl der Impfstoffe sind wir von der Liefermenge abhängig, auf die wir nur bedingt Einfluss haben.  

Der Impfstoff der Firma Pfizer (BioNTech) ist generell für Patienten unter 60 Jahren vorgesehen. Der Impfstoff der Firmen Astra Zeneca und Johnson&Johnson ist für Patienten über 60 Jahre vorgesehen, er kann aber auch an jüngere Patienten (ab 18 Jahre), mit deren ausdrücklicher Einwilligung verimpft werden.

Bei dem Impfstoff der Firma Johnson&Johnson benötigen Sie eine Impfung. Bei dem Impfstoff der Firma Pfizer ist eine zweite Impfung nach 6 Wochen nötig, bei dem Impfstoff der Firma Astra Zeneca ist eine zweite Impfung nach 12 Wochen nötig.  

In der Hoffnung immer genügend Impfstoff zur Verfügung zu haben, verbleiben wir.

Dr. med. Edith Herzog, Dr. med. Michael Herzog, Paula Gmähle

 

 

Haben Sie einen Impftermin, lesen Sie bitte vorab den Aufklärungsbogen (KLICK),

um einen möglichs reibungslosen Ablauf in der Praxis zu ermöglichen.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/materialien_fremdsprachig_inhalt.html

 

 

Die Online-Terminvergabe finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass wir die Termine erst freischalten, wenn wir wissen, wann wir den Impfstoff erhalten